LBOAVO-BW 2015 - Bauelemente-Service Manfred Bregler

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

LBOAVO-BW 2015

Regelwerke
Ein Auszug aus der Ausführungsverordnung 
zur Landesbauordnung BW (LBOAVO):
 
§ 3 Umwehrungen (Zu § 16 Abs. 3 LBO)
 
(3) Nach Absatz 1 notwendige Umwehrungen und Fensterbrüstungen müssen mindestens 0,9 m 
hoch sein. Die Höhe darf auf 0,8m verringert werden, wenn die Tiefe des oberen Abschlusses der
Umwehrung mindestens 0,2m beträgt. Bei Fensterbrüstungen wird die Höhe von Oberkante 
Fußboden bis Unterkante lichte Fensteröffnung gemessen.
 
(4) Der Abstand zwischen den Umwehrungen nach Absatz 1 und den zu sichernden Flächen darf
waagerecht gemessen nicht mehr als 6cm betragen.
 
(5) Öffnungen in Umwehrungen nach Absatz 1 dürfen bei Flächen, auf denen in der Regel mit der
Anwesenheit von Kindern bis zu sechs Jahren gerechnet werden muss,
 
1. bei horizontaler Anordnung der Brüstungselemente bis zu einer Höhe der Umwehrung von 0,6m
nicht höher als 2cm, darüber nicht höher als 12cm sein,

2. bei vertikaler Anordnung der Brüstungselemente nicht breiter als 12cm sein,

3. bei unregelmäßigen Öffnungen das Überklettern nicht erleichtern und in keiner Richtung größer
als 12cm sein.
 
Der Abstand dieser Umwehrungen von der zu sichernden Fläche darf senkrecht gemessen nicht mehr
als 12cm betragen. Die Sätze 1 und 2 gelten nicht bei Wohngebäuden der Gebäudeklassen 1 und 2
und bei Wohnungen.


Achtung:

 Nach den Landesbauordnungen ist immer notwendig, bei tragenden
 Bauteilen eine statische Bemessung vornehmen zu lassen.

Dabei muss die Lastabtragung bis in den Baugrund nachgewiesen werden.

Ein Muster für konforme Befestigung mit Nachweisführung nach DIN EN 1090:






 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü